Tilgungsrechner – Raten, Zins und Tilgung

Wie viel kostet der Hausbau? Wann sind alle Schulden getilgt? Hier können Sie sich kostenlos berechnen, wie lang Sie für die Rückzahlung Ihres Kredits bzw. Ihrer Finanzierung für den Hausbau benötigen werden.

Hier kommen Sie zurück zur Hauptseite: Rechner

Eine Baufinanzierung beinhaltet in den allermeisten Fällen einen Kredit. Dabei kann es sich um einen Bankkredit, ein Förderdarlehen oder einen zinsgünstigen Kredit von einer Bausparkasse handeln. Unabhängig davon, bei welchem Kreditinstitut Sie die Finanzierung beantragt haben und welche Zinsen Sie zahlen, besteht die Kreditrate aus zwei Elementen. Zins und Tilgung werden in einem Betrag zusammengefasst. Die Zinszahlung wird von der Bank einbehalten, während die Tilgung Ihrem Kreditkonto gutgeschrieben wird. Mit einem Tilgungsrechner ermitteln Sie den Anteil der Raten, mit dem Sie Ihre Schulden verringern. Da die Kreditrate in der Regel über den gesamten Finanzierungszeitraum hinweg konstant bleibt, verschiebt sich das Verhältnis von Zins und Tilgung in jedem Monat. Grund dafür ist, dass die Zinsen immer wieder neu anhand der noch offenen Kreditsumme berechnet werden.

Da sich die Kreditsumme mit jeder Tilgung verringert, wächst die Tilgung im Vergleich zu den Zinszahlungen kontinuierlich an. Dies bedeutet, dass Sie zu Beginn Ihrer Finanzierung eine hohe Zinsbelastung und eine niedrige Tilgung haben. Da Sie immer die gleichen Kreditraten bedienen, verschiebt sich dieses Verhältnis. Am Ende hat sich das Verhältnis umgekehrt und Sie zahlen eine hohe Tilgung bei einem niedrigen Zinssatz. Bereits bei der Aufnahme des Immobilienkredites werden Zins und Tilgung für die gesamte Laufzeit berechnet. Sie sehen in Ihrem Kreditvertrag, welchen Betrag Sie monatlich tatsächlich abzahlen. Mit einem Tilgungsrechner ermitteln Sie diese Summe ganz genau. Nehmen Sie die Dienstleistungen von MeinHausverkauf.de in Anspruch, wenn Sie in Bezug auf den Zins und die Tilgung bei Immobilienkrediten weitere Fragen haben.

Für mehr Informationen lesen Sie auch:

Tilgungsrechner effektiv nutzen

Der Tilgungsrechner ermittelt für Sie den Betrag, mit dem Sie Ihre Immobilienschulden monatlich tatsächlich abtragen. Die Zinszahlungen bleiben dabei unberücksichtigt. Sie können den Tilgungsrechner auf verschiedene Weise einsetzen. Wenn Sie bereits einen Immobilienkredit aufgenommen haben, ermitteln Sie, welcher Tilgungssatz für Ihre aktuellen Zahlungen gilt. Der Tilgungsrechner ist aber auch bei der Wahl der Baufinanzierung ein sehr gutes Instrument, mit dem Sie eine effektive Planung vornehmen können.

Bei einer Baufinanzierung legt die Bank den Zinssatz fest. Diesen können Sie nur durch die Wahl einer preiswerteren Finanzierung beeinflussen. Anders sieht es bei der Tilgung aus. Sie bestimmen den Tilgungssatz mit. Eingangs liegt der Tilgungssatz aufgrund der hohen Zinsbelastung nach der Neuaufnahme von Immobilienkrediten bei einem Prozent. Er kann sich dynamisch erhöhen oder festgeschrieben sein. Mit dem Tilgungsrechner ermitteln Sie, welche Tilgungsrate aufgrund Ihrer individuellen finanziellen Möglichkeiten zu realisieren ist. Grundsätzlich gilt, dass Sie den Kredit mit einer höheren Tilgungsrate schneller abzahlen. Sie müssen sich die Kosten jedoch leisten können. Im Tilgungsrechner haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Rechnungen auszuprobieren und so die ideale Finanzierung für Ihren individuellen Bedarf zu ermitteln. Gern bietet Ihnen IHV – Ihr Hausverkauf als Makler eine persönliche Beratung an. Vereinbaren Sie gern einen Gesprächstermin.

Rechner im Überblick

Rechner – Exakte Planung der Baufinanzierung

Rechner sind in Bezug auf die Baufinanzierung notwendig, um die Kosten für den Kauf oder die Sanierung eines Objekts exakt ermitteln zu können. Auch für die Ermittlung der Kreditkosten wird ein Rechner verwendet. Die Kreditkosten sich aus den Zinsen und dem Tilgungsanteil für die laufende Kreditsumme zusammen. Dabei spielen die Zinsen eine wichtige Rolle. Da die Laufzeit bei einem Immobilienkredit in der Regel zehn Jahre beträgt, verteilt sich die Zinszahlung über einen langen Zeitraum. Ist ein Angebot von einer Bank in ihrem Zins nur einen halben Prozentpunkt günstiger, können Sie bereits mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Dies ist auch auf die hohen Kreditsummen zurückzuführen, die bei den meisten Baufinanzierungen einen sechsstelligen Betrag ausmachen. Vor der Kreditaufnahme ist eine individuelle Beratung wichtig. Oftmals besteht die Baufinanzierung aus mehreren Säulen und nicht nur aus einem einzelnen Kredit. Ein Bausparvertrag, Eigenkapital und Förderkredite stehen vor der Aufnahme des klassischen Bankkredites. Grund dafür ist, dass diese Finanzierungen in Bezug auf ihre Kosten deutlich günstiger sind als der Bankkredit. Der Rechner hilft Ihnen, die Finanzierung auf verschiedene Elemente aufzuteilen und die Kosten so sicher zu ermitteln.

Gern unterstützen wir Sie, wenn Sie Fragen haben oder eine individuelle Beratung wünschen. Auf IhrHausverkauf.de können Sie rund um die Uhr mit uns Kontakt aufnehmen. Als Online-Makler kennen wir uns auf dem Markt aus und können Sie bei der Berechnung einer soliden Baufinanzierunfg gern unterstützen. Erfahren Sie mehr über den Rechner.