Ablauf einer Scheidung – Beratung und Möglichkeiten

Unter allen gemeinsamen Anschaffung steht das Haus als größter Wert in Ihrem Besitz. Allein aus diesem Grund wird eine gemeinsam erworbene, im Ehezeitraum angeschaffte Immobilie auch der größte „Zankapfel“, wenn es um die Vermögensaufteilung im Verlauf der Scheidung geht.

Wir von IhrHausverkauf.de unterstützen Sie umfassend, wenn Sie Streitigkeiten im Ablauf der Scheidung vermeiden und im Bezug auf Ihr Haus und den nachehelichen Umgang damit Fallstricke vermeiden möchten. Gerne eröffnen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, wenn Sie nicht bereits im Ehevertrag eine klare Regelung über den Verbleib des Hauses im Falle einer Scheidung getroffen haben.

Verkaufen, halten oder vererben? Entscheiden Sie richtig!

Ohne Ehevertrag gehört das Haus beiden Parteien zu 50 Prozent. Das bedeutet, egal ob Sie verkaufen oder das Haus halten möchten, dass jeder Ehepartner das Recht auf die Hälfte des regulären Verkehrswertes hat. Wenn der Verkauf im Raum steht, ist die finanzielle Aufteilung noch verhältnismäßig einfach. Komplexer wird es, wenn Sie im Haus verbleiben möchten und somit vor der Problematik der hälftigen Auszahlung stehen. Auch der richtige Verkaufszeitpunkt oder ein Hausverkauf bei einer noch gemeinsam bestehenden Finanzierung sollten genauestens geplant werden.

Sie können sich vor einer Fehlentscheidung schützen, in dem Sie uns bei IHV kontaktieren und uns Ihr Anliegen vortragen. Anhand Ihrer Möglichkeiten und Vorstellungen finden wir den besten Weg und empfehlen Ihnen die unterschiedlichen Optionen, die es im Falle einer Scheidung im Bezug auf Ihr Haus gibt.

Die Vermögensaufteilung durch einen Ehevertrag: Bei gemeinsamen Immobilienbesitz ratsam!

Auch wenn ein Ehevertrag unromantisch und für frisch Vermählte eher selten ein Gesprächsthema ist: Sollte es zu einer Scheidung kommen, vereinfacht die vorab erfolgte Vertragsregelung Ihre finanziellen Angelegenheiten. Spätestens wenn Sie ein Haus kaufen und es gemeinsam finanzieren, sollten Sie den Ehevertrag nicht ausschließen. Durch diesen Vertrag können Sie ausschließen, dass es im Falle verhärteter Fronten zu einer Zwangsversteigerung der Immobilie und damit zu einem Verlust von nicht selten 50 Prozent des Realwertes kommt. Sie können auf diesem Weg vertraglich festhalten, wie das Haus im Scheidungsfall aufgeteilt werden soll und welche Maßnahmen ergriffen werden. Zu einem Zeitpunkt, zu dem Sie sich einig und verliebt sind, fallen derartige Entscheidungen immer einfach als im Ablauf der Scheidung.

Lesen Sie mehr zu:

Vor Hausverkauf oder Partnerauszahlung unbedingt den Verkehrswert ermitteln lassen

Generell benötigen Sie den Wert der Immobilie. Beim Verkauf, aber auch bei einer Auszahlung des ausziehenden Ehepartners gelangt der Verkehrswert in den Mittelpunkt. Bedenken Sie, dass der Sachwert und Ihr Preis, den Sie seinerzeit für das Haus bezahlt haben, nicht als Grundlage für eine aktuelle Wertermittlung ausreicht. Aufgrund der hohen Nachfrage und den steigenden Immobilienkosten können Sie davon ausgehen, dass der Wert Ihres Hauses in den letzten Jahren gestiegen ist.

Bei IHV bieten wir Ihnen den Vorteil einer Verkehrswertermittlung und damit eine finanzielle Ausgangslage, um weitere Entscheidungen zu treffen und zum Beispiel zu überlegen, ob Sie den Verkauf des Hauses oder eine andere Möglichkeit zur Auszahlung Ihres Partners anstreben. Ohne Ehevertrag würde sich bei einem Verkehrswert von 200.000 Euro automatisch ein Anrecht beider Partner ergeben, das 100.000 Euro am Haus beinhaltet. Wird Ihr Objekt noch finanziert, sollten auch diese Details geklärt sein und im Verlauf der Scheidung nicht zu zusätzlichen Differenzen führen.

Wer bedient die Immobilienfinanzierung weiter?

Im Regelfall ist bei einer Ehe davon auszugehen, dass Sie den Kredit für Ihr Haus gemeinsam aufgenommen und bis zum Zeitpunkt der Trennung gemeinsam getilgt haben. Doch wie geht es weiter, wenn Sie die Scheidung einreichen und die Immobilie nicht mehr gemeinsam bewohnen? Haben Sie beide einen gemeinsamen Immobilienkreditvertrag unterzeichnet, sind Sie auch beide weiter dazu verpflichtet, die Verbindlichkeiten der Bank zu bedienen. Bei Tilgungsschwierigkeiten behält sich die Bank das Recht vor, Ihre Immobilie per Zwangsversteigerung zu verkaufen. Um dieses Problem zu umgehen, müssen Sie selbst aktiv werden und eine klare Regelung zum weiteren Umgang mit den Verbindlichkeiten treffen. Bei einer Streichung eines Ehepartners aus dem Grundbuch und der damit verbundenen Übertragung des Hauses, lässt sich die Problematik der Kreditverbindlichkeit regeln. Diesbezüglich ist es nötig, dass ein Partner im Ablauf der Scheidung seinen Verzicht verdeutlicht und der andere Partner dazu in der Lage ist, die Finanzierung auch selbstständig und als Einzelperson zu gewährleisten.

IHV bietet Ihnen konstruktive Lösungsvorschläge für Ihr Haus bei Scheidung.

Für jede Situation gibt es eine geeignete Lösung. Wenn Sie in Scheidung leben, sollten Sie keinesfalls abwarten und sich der Hoffnung ergeben, dass sich Probleme von selbst regeln. IhrHausverkauf.de verfügt über langjährige Erfahrung und Kernkompetenz, wenn es um eine maßgeschneiderte Lösung zum Umgang mit Immobilien in Scheidung geht. Gerne beraten wir Sie über die Vorteile eines Hausverkaufs, der Auszahlung eines Partners, der Verzichtserklärung und damit verbundenen Übernahme der Finanzierung auf einen Kreditnehmer sowie über das Vorerbe, wenn Sie Ihren gemeinsamen Kindern das Haus überlassen und sich zum Beispiel ein lebenslanges Wohnrecht sichern möchten. Kontaktieren Sie uns und holen sich Unterstützung von erfahrenen Online Immobilienmaklern, damit Ihr Eigenheim nicht zu verbitterten Streitigkeiten und den damit verbundenen Problemen führt.

Weitere wichtige Informationen:

Verkaufen

Es gibt verschiedene Gründe, die Sie über den Verkauf einer Immobilie nachdenken lassen. Viele unserer Kunden besitzen bereits ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung, wenn sie ihr Elternhaus erben und wissen nicht, wie sie jetzt mit dem Erbe umgehen sollen. Stehen Sie vor dieser Frage oder haben einen anderen Grund für den Hausverkauf? Unsere professionellen Online Immobilienmakler unterstützen Sie und helfen dabei, den besten Preis für die Immobilie zu erzielen und im Verlauf des Verkaufs keine langen Wartezeiten auf die Agenda zu setzen. Während Sie als alleiniger Eigentümer auch privat verkaufen können, stellen ein Haus oder eine Wohnung im Besitz einer Erbengemeinschaft vor größere Herausforderungen. Alles über das Thema Verkaufen.

IHV

Experten