Haus verkaufen – Darauf müssen Sie achten

Nach langer Überlegung haben Sie sich zum Verkauf Ihres Hauses entschlossen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten abgewogen und sind zu dem Schluss gekommen, dass der Hausverkauf die einzige richtige Lösung für Sie ist. Nun ist nicht nur guter Rat, sondern auch ein Fehler im Ablauf teuer. Bei IHV beraten wir Sie ausführlich und stellen Ihnen eine Checkliste zur Verfügung, anhand der Sie vorab in Erfahrung bringen, worauf Sie beim Hausverkauf achten müssen. Die Vorbereitungsphase entscheidet maßgeblich darüber, ob Sie den gewünschten Angebotspreis erzielen.

Gerne führen wir bei IHV den Hausverkauf für Sie durch und vermakeln Ihre Immobilie zum besten, anhand des Verkehrswert ermittelten Preis. Im Gegensatz zum Verkauf von Privat sparen Sie viel Zeit und schließen die Fallstricke beim Immobilienverkauf aus.

Wichtige Dokumente zum Hausverkauf

Müssen Sie das Haus aus finanziellen oder familiären Gründen veräußern, stellen sich Fragen nach dem richtigen Zeitpunkt einer Anschlussimmobilie seltener. Doch auch in diesem Fall sollten Sie den Hausverkauf genauestens planen, die zu zahlende Steuer nach dem Verkauf berechnen und alle Dokumente, beispielsweise den Energieausweis und die Grundrisse, den Lage- und Flächenplan sowie die Wartungsbelege für Ihre Heizungsanlage zusammentragen. Handelt es sich um ein zum Verkaufszeitpunkt noch finanziertes, mit einer Grundschuld belastetes Haus, sind alle diesbezüglichen Unterlagen ebenfalls zu beschaffen. Die Organisation aller Unterlagen gehört in die Vorbereitungsphase und kostet Sie eine Menge Geld und Zeit.

Wenn Sie Ihr Haus von privat verkaufen, organisieren Sie alle Dokumente selbstständig und müssen sich obendrein um eine Wertermittlung kümmern. Diese kann je nach Objekt und Grundstück 1.000 Euro und mehr kosten. Für die Veräußerung ist sie von primärer Bedeutung, damit Sie das Haus nicht über der unter dem tatsächlichen Wert anbieten und auf diesem Weg für eine unnötige Verlängerung des Verkaufsprozesses, oder für empfindliche finanzielle Verluste sorgen.

Lesen Sie mehr zu:

Fallstricke beim Haus verkaufen umschiffen

Der Verkauf eines Hauses ist eine sehr zeitaufwändige und umfangreiche Aufgabe. Viele Fallstricke lauern auf Eigentümer, die zum ersten Mal ein Haus verkaufen und auf die Leistung eines Immobilienmaklers verzichten. Der größte Fehler basiert auf dem Verzicht auf ein Verkehrswertgutachten, welches die Basis für den Angebotspreis bildet. Da hier nicht nur der reine Sachwert des Hauses, sondern auch Umgebungsinformationen und marktanalytische Faktoren, sowie das Angebot und die Nachfrage einfließen, ist die Fehlerquote ohne entsprechende Expertise hoch.

Ebenso wird es zum Fallstrick, wenn wichtige Dokumente fehlen und nachträglich, beispielsweise auf Anfrage eines Interessenten, beschafft werden müssen. Wer ohne Makler verkauft, sollte sich nach Veröffentlichung des Inserats darauf einstellen, dass er online, telefonisch und persönlich erreichbar sein muss. Die Kommunikation mit potenziellen Käufern, sowie die Vereinbarung und Durchführungen von Besichtigungen müssen getimt und ohne lange Wartezeit realisiert werden.

In Preisverhandlungen, die oftmals auf Sie zukommen werden, sind Sie ohne ausreichend Erfahrung „sprachlos“ und tendieren dazu, schneller nachzugeben und auf Rabattwünsche des Kaufinteressenten einzugehen. Nebenbei müssen Sie sich noch um die Prüfung der Gehaltsnachweise und der Bonität ernstzunehmender, wirklich interessierter potenzieller Käufer kümmern. Auch wenn die Abfrage bei der Schufa und ein Blick in die Einkommensnachweise nicht schwierig sind, bedarf die Bewertung des finanziellen Backgrounds einige Erfahrung.

Kosten, Vorfälligkeitsentschädigung und Steuern beachten!

Verkaufen Sie Ihr Haus über einen Immobilienmakler, müssen Sie sich um die Kosten keine Gedanken machen. Diese trägt der Käufer als prozentualen Aufschlag in den Kaufnebenkosten. Ihre Aufgabe besteht lediglich darin, bei einer bestehenden Finanzierung mit der Bank zu sprechen und abzuwägen, wie mit dem Darlehen weiter verfahren wird. Läuft die Immobilienfinanzierung seit 10 Jahren, können Sie den Kredit kündigen und Ihr Haus praktisch über den erzielten Kaufpreis abbezahlen.

Weiter besteht die Möglichkeit bei vorhandener guter Bonität und Einverständnis der Bank, die Finanzierung mit Ihrem Haus „zu verkaufen“ und den neuen Eigentümer als Kreditnehmer einsetzen zu lassen. Sollten Sie Ihr Haus mit dem Ziel einer neuen Objektanschaffung verkaufen, können Sie im Falle eines identischen oder höheren Preises die vorhandene Finanzierung auf das neue Haus übertragen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie die Vorfälligkeitsentschädigung bei der Bank umgehen und beim Hausverkauf keine Strafzinsen zahlen müssen. Nicht umgehen können Sie die Steuern, die im Jahr des Verkaufs auf den vereinnahmten Geldbetrag anfallen.

IhrHausverkauf.de berät und verkauft Ihr Haus professionell!

Mit IHV – Ihr Hausverkauf sind Sie auf der sicheren Seite. Gerne veräußern wir Ihr Haus und beraten Sie, wie Sie am besten mit einer laufenden Finanzierung verfahren. Mit Kernkompetenz und Know-how organisieren erfahrene Online Immobilienmakler alle notwendigen Dokumente, kommunizieren mit Kaufinteressenten und nehmen die Abwicklung des Hausverkaufs in Ihrem Auftrag vor. Mit IHV umgehen Sie alle Fallstricke und schließen aus, dass Ihnen am Ende beim Notartermin wichtige Unterlagen fehlen und die Vertragsunterzeichnung aufschieben lassen. Sie erzielen den Besten Verkaufspreis und sparen definitiv Kosten, da Sie bei unseren Maklern Full Service Leistungen rund um den Hausverkauf erhalten.

Weitere wichtige Informationen:

Energieausweis

Der energetische Zustand einer Immobilie gehört zu den Informationen, die für Kaufinteressenten als eines der wichtigsten Entscheidungskriterien zählen. Hier gelangt der Energiepass auf die Agenda, da er Auskunft über die Energieeffizienz des Hauses und damit über den zukünftigen Verbrauch gibt. Die Einteilung der Energieeffizienz erfolgt auf einer Skala von A+ bis H, wobei der Buchstabe H für dringende Maßnahmen in der energetischen Sanierung steht und darauf hinweist, dass die Immobilie in puncto Energieverbrauch nicht mehr zeitgemäß ist. Wenn wir Ihr Haus verkaufen, kümmern wir uns um die Erstellung des Energieausweises und legen ihn bei Kaufinteresse vor. Erfahren Sie alles über den Energieausweis.

Kosten

Ehe Sie ein Haus verkauft und Geld eingenommen haben, stehen Ihnen einige Aufwendungen mit nicht zu unterschätzenden Kosten bevor. Neben der Wertermittlung und dem Energieausweis als zwei der größten Positionen auf Ihrer Rechnung, summieren sich zahlreiche Kostenfaktoren durch die Organisation von Dokumenten und die Veröffentlichung von Inseraten. Schnell kann ein höherer vierstelliger Betrag zusammen kommen, wenn Sie Ihr Haus privat verkaufen und alle dazu nötigen Aufgaben selbst übernehmen. Auch die Zeit ist ein nicht zu unterschätzender Faktor und wirkt sich auf die Kosten beim Hausverkauf aus. Sie suchen nach einer Lösung, mit der Sie diese Kosten umgehen und den Hausverkauf ohne eigene Vorabaufwendungen realisieren können? Verkaufen Sie am besten mit uns von IHV auf und entscheiden sich dafür, erfahrene Online Immobilienmakler mit dem gesamten Prozess der Vorbereitungs- und Verkaufsabwicklung zu betrauen. Alles zu den Kosten.

Makler

Der Verkauf einer Immobilie ist eine komplexe, zeitaufwändige und mit vielen Fallstricken behaftete Aufgabe. Die meisten Menschen kaufen und verkaufen nur einmal in ihrem Leben ein Haus, wodurch es ganz automatisch an Know-how und Erfahrung fehlt. Wenn Sie Ihr Haus zeitnah und fehlerfrei verkaufen möchten, sollten Sie nicht auf einen Makler verzichten. Da die Maklercourtage vom Käufer und nicht vom Eigentümer gezahlt wird, müssen Sie über einen Verzicht auf professionelle Leistungen aus Kostengründen gar nicht erst nachdenken. Bei IHV werden Sie individuell beraten und erhalten den Vorteil, einem versierten und markterfahrenen Immobilienmakler zu vertrauen. Erfahre mehr über den Makler.

Privat

Für den Verkauf eines Hauses gibt es verschiedene Gründe. Ein beruflicher Umzug, eine Änderung Ihrer familiären Situation wie eine Scheidung, der Umzug in eine größere Immobilie oder der finanziell notwendige Verkauf gehören zu den häufigsten Ursachen, wenn ein Haus den Besitzer wechseln soll. In den meisten Fällen soll der Hausverkauf schnell gehen und ohne lange Wartezeit realisiert werden. Bei Verkäufen von privat sind Sie als Eigentümer stark beansprucht, da Sie alle Aufgaben vor und während der einzelnen Phasen selbst vornehmen müssen. Dennoch ist ein Hausverkauf von privat durchaus möglich, sofern Sie alle Schritte in der richtigen Reihenfolge vornehmen und sich darüber bewusst sind, dass Sie in den nächsten Wochen oder Monaten viel Zeit in Gespräche mit Kaufinteressenten und in Besichtigungen investieren müssen. Mehr Informationen zu Privat.

Steuer

Eine fehlerhafte Herangehensweise beim Verkauf Ihres Hauses kann zu hohen Steuerbelastungen führen. Wird der Gewinn aus dem Hausverkauf als zu versteuerndes Einkommen gewertet, sind Sie zur Entrichtung einer Spekulationssteuer verpflichtet. Wir beraten Sie bei IHV, wie Sie die Steuer umgehen und den Verkauf Ihres Hauses so vornehmen können, dass keine Spekulationssteuer an das Finanzamt anfällt. Bei Häusern, die zur Kapitalanlage angeschafft wurden und durch Vermietung Rendite erzielten, ist ein Verkauf ohne Spekulationssteuer nur möglich, wenn Sie das Haus seit mindestens 10 Jahren besitzen. Bei privat genutzten Immobilien hingegen können Sie den Verkaufserlös steuerfrei vereinnahmen, sofern Sie die nun folgenden Kriterien erfüllen. Alles Informationen zu der Steuer.

Tipps

Ist Ihr Entschluss zum Verkauf des Hauses gefallen, beginnt die Zeit der der Planung und Vorbereitung. Sie benötigen ein reichhaltiges Kontingent an Unterlagen, müssen den Verkehrswert der Immobilie bestimmen lassen und den Energieausweis für Ihr Objekt beantragen. Weiter benötigen Sie den Grundbuchauszug, die Flurkarte und den Bebauungsplan. Zusätzlich spielt Ihre Marktkenntnis im Bezug auf die Grundstücks- und Objektpreise in der Lage Ihres Hauses eine ebenso wichtige Rolle wie die Kenntnis darüber, wie sich das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage gestaltet. Allein für die Vorbereitungsphase müssen Sie mit hohen Kosten rechnen und viel Zeit einplanen. Bei IHV geben wir Ihnen daher den Tipp, sich am besten für die Veräußerung durch erfahrene Makler zu entscheiden und sowohl den Verkaufspreis, wie auch die Verkaufsdauer dadurch positiv zu beeinflussen. Lesen Sie mehr über die Tipps.

Vertrag

Ihre Entscheidung für die professionelle Vermakelung des Hauses ist ein wichtiger Schritt zum zeitnahen Verkauf. Nachdem Sie sich für die Leistungsübernahme durch Immobilienmakler entschieden haben, kommt es zu einem Vertragsabschluss. Sie können zwischen einem einfachen, einem alleinigen und einem qualifizierten alleinigen Maklerauftrag wählen. Wollen Sie trotz Maklerbeauftragung handlungsfähig bleiben und sich den Zwischenverkauf vorbehalten, sollten Sie von einem qualifizierten Auftrag absehen und sich beim Vertrag zwischen den beiden anderen Lösungen entscheiden. Bei IHV unterstützen wir Sie gerne bei der Entscheidungsfindung und bieten Ihnen einen Vertrag, der zu Ihrem Anspruch und Ihren persönlichen Vorstellungen beim Haus verkaufen passt. Erfahren Sie alles über den Vertrag.