Die perfekte Couch – Einrichtungsideen für das Wohnzimmer

Das Sofa ist das wichtigste Möbelstück im Wohnzimmer. Es ist nicht nur das größte und sticht deswegen hervor, sondern die Farbe und der Stil bestimmen auch die Stimmung im Raum. Zudem ist es ein zentraler Treffpunkt für die gesamte Familie und sollte auch den gewissen Gemütlichkeit-Faktor mitbringen. Egal ob bei einem gemütlichen Fernsehabend auf der Couch oder einfach einem Spielabend mit der Familie. Das Sofa sollte der Mittelpunkt des Raumes sein und deswegen etwas ganz besonderes.

Die Checkliste für den Sofakauf – das sollten Sie vor dem Möbelhaus besuch beachten

Sind Sie nun auf der Suche nach einem neuen Sofa, sollten Sie vorab einige Fragen klären und vor ihrem Besuch im Möbelhaus wissen, was Sie sich von ihrer neune Couch wünschen. Auch der Möbelprofi im Fachhandel wird einige Fragen für Sie parat haben auf die Sie vorbereitet sein müssen. Denken Sie in jedem Falle daran, ihren Grundriss oder die benötigten Maße dabei zu haben bevor Sie ein Sofa kaufen, dass nicht in ihr Wohnzimmer passt. Und was passt besser zu der perfekten Couch als ein toller Kamin? Unsere Tipps für den perfekten Kamin, finden Sie bei unserem Guide zum Thema Wohntrend Kamin.

Der Raum – wie sind die Gegebenheiten für das neue Möbelstück

Bevor Sie sich für ein neues Sofa Modell entscheiden, sollten Sie zuerst einmal den Raum betrachten. Wo sind Türen und Fenster? Wie groß ist die Fläche, die für das Sofa zur Verfügung steht? Wo steht der Fernseher? Und wo sollen Beistelltisch und Lampen stehen? Sind Sie sich dessen bewusst, überlegen Sie sich, wie groß ihr neues Sofa sein soll bzw. wie groß es in dem Raum sein kann. Messen Sie dafür die Wunschmaße aus und machen Sie sich die Größe auch im Raum bewusst. Sie können dafür die Fläche mit Zollstöcken eingrenzen oder Pappe dort hinlegen, wo das spätere Sofa stehen soll. So sehen Sie in welchen Größenverhältnissen Sie sich bewegen können und wann es überfüllt aussehen würde. Machen Sie ein Bild von ihrer Planung, denn das kann ihnen beim Entscheidungsprozess nachher helfen.

Der Stil – in welche Umgebung soll sich das Sofa anpassen

Sobald die Maße geklärt sind, können Sie sich Gedanken um den Stil des Sofas machen. Zuerst sollten Sie klären, ob die Couch der Blickfang des Raumes sein soll, oder ob es ein Basic-Stück sein soll, dass Sie mit Accessoires aufpeppen? Um diese Frage zu erleichtern ist es auch wichtig, dass Sie sich die Farbgestaltung in dem Raum vornehmen. Sollte das neue Möbelstück sich an einer bestimmten Farbe oder einem Material orientieren oder wollen Sie den Raum am Sofa ausrichten und danach gestalten? Dazu zählt auch der Boden und eventuell vorhandene Teppiche. Auch mit diesen Komponenten sollte das neue Möbelstück harmonieren. Versuchen Sie ein Modell zu finden, dass sich in den schon vorhandenen Raum anpasst und dem unterstützend zu wirkt. Überlegen Sie gut, denn sonst könnte der gemütlichste Raum der Immobilie schnell unruhig und zusammengewürfelt wirken.

Die Lebenssituation – passt das Sofa zu ihren Ansprüchen

Beim kauf von neuen Möbelstücken sollten Sie überdenken wie lange sie voraussichtlich in ihrer jetzigen Immobilie leben werden. Wenn in nächster Zeit ein Umzug ansteht, warten Sie vielleicht lieber, bis Sie wissen, in welche Immobilie sie umziehen werden. Zwar passen die meisten Drei sitzer problemlos auch in kleinere Wohnzimmer, jedoch würde ihre Wahl lieber auf ein größeres Modell fallen. Behalten Sie zur Not lieber das alte noch eine Weile und schaffen Sie sich erst ein neues Möbelstück im richtigen Moment an. Die Frage über ein Schlafsofa oder ein normales Sofa hängt auch von ihrer Lebenssituation ab. Falls Sie ein solches Modell in Betracht ziehen überlegen Sie sich wie oft wirklich Übernachtungsgäste vorbei kommen und ob ihr eigener Komfort nicht wichtiger ist. Meist ist eine Gästematratze günstiger und ihr Komfort leider nicht darunter.

Das Material – Leder, Textilbezüge & Made in …?

Das Material ist besonders bei einem Sofa sehr entscheidend und das nicht nur für die Optik sondern auch für die Gemütlichkeit. Für manche ist ein Ledersofa das einzig wahre während andere lieber in gemütlichem Stoff versinken. Beides bietet Vor- und Nachteile, welche Variante aber die richtige für Sie ist, ist reine Geschmackssache. Bei einem Sofa aus Leder sollten Sie unbedingt nach der Gerbung, der Färbung und anderen Umweltverträglichkeiten fragen. Beachten Sie das Umweltsiegel! Zudem sollten Sie wissen, wie pflegeleicht das Leder ist, denn Flecken machen sich auf einem Ledersofa gar nicht gut. Ein Qualitätsmerkmal von Leder ist die Feinporigkeit, denn je feinporiger das Leder ist, desto hochwertiger und teurer ist es. Bei Sofas mit Stoffbezug müssen Sie ebenfalls aufpassen, denn es gibt auch hier viele verschiedene Arten. Beispielsweise eignen sich helle Stoffsofas eher schlecht für eine Familie mit Kindern und Haustier, da die Gefahr auf Verdreckung einfach zu groß ist.

Neben dem Material ist es aber auch wichtig zu wissen, wo ihr neues Möbelstück produziert wurde. Natürlich ist dies auch ein Qualitätsmerkmal. Bei Möbelstücken, die ‚Made in Germany‘ sind, können Sie sich sicher sein, dass hohe Produktionsstandards erfüllt worden sind. Für ein solches Möbelstück werden Sie aber auch einen gewissen Preis zahlen müssen. Ein gut verarbeitetes Sofa erkennt man an einigen Merkmalen. Dazu zählt im besten Fall ein Massivholzgestell oder wenigstens ein Gestell aus Holzwerkstoffen. Zudem benötigt das Sofa eine Unterfederung aus Wellenfedern oder elastischen Gurten. Der Sitzflächenschaum sollte mindestens 35kg pro Quadratmeter haben und somit formstabil sein. Um gegen Felcken und Nässe geschützt zu sein, ist ein  feuchtigkeitsabsorbierendem Vlies unterhalb des Bezuges sehr wichitg.

Finanzierung und Lieferung – die letzten Schritte

Ist das richtige Sofa erst einmal gefunden, stellt sich nun die Frage nach der Finanzierung. Für gute Polstermöbel vom Fachhandel sollten Sie sich auf Preise ab 3.000 Euro einstellen. Da diese Summen nicht bei jedem einfach so Zuhause rumliegen, bieten einige Fachhändler eine Null-Prozent-Finanzierung an, sodass Sie den Betrag auf einen Zeitraum aufteilen können und nicht direkt alles hinblättern müssen. Ist die Finanzierung unter Dach und Fach heißt es jetzt nur noch auf die Lieferung warten. Aber aufgepasst, denn hier kann sich eine Stolperfalle verstecken. Denn was oft nicht bedacht wird ist, wie das neue Möbelstück an seinen Platz im Wohnzimmer gelangen soll. Denn ein Sofa ist nicht so leicht auseinander zu nehmen, wie andere Möbelstücke. Ist also die Tür zu eng oder das Treppenhaus zu klein, können Sie Probleme bekommen und kosten entstehen mit denen Sie nicht gerechnet haben. Messen Sie also vorab genau nach und kümmern Sie sich zur Not um andere Möglichkeiten, das Möbelstück an seinen Platz zu bekommen.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen