Optionsvertrag als Vorstufe des Vorvertrages

Optionsvertrag – Sobald ein potentieller Käufer, an einer Immobilie interessiert ist, möchte er natürlich verhindern, dass der Verkäufer die Immobilie andersweitig verkauft. Wenn die Situation aufkommt, gibt es die Möglichkeit, dass Beide einen Optionsvertrag erstellen, der eine Partei dazu verpflichtet, in einem vereinbarten Zeitabschnitt, das Objekt zu kaufen oder verkaufen. Sobald der Vertrag ausläuft, kann der Verkäufer einen anderen Käufer finden. Solange bleibt die Immobilie reserviert.

Optionsvertrag im Überblick: Vertragliche Reservierung einer Immobilie

  • Ein Optionsvertrag wird dann erstellt, wenn Jemand Interesse an einer Immobilie hat und verhindern möchte, dass jemand Anderes dieses Objekt kauft. In dem abgesprochenen Zeitfenster, muss sich der Interessent entscheiden, das Objekt zu kaufen oder nicht.

Zurück zum Wiki: Immobilien