Heizen mit Holz – Umwelt, Kosten & Möglichkeiten

Heizen mit Holz – Rund um dieses Thema gibt es viel Unwissenheit und offene Fragen. Als Alternative zu Gas und Erdöl nutzen wieder mehr Menschen Holz zum Heizen ihrer Wohnung und für Warmwasser. Obwohl viele Menschen das Verbrennen von Holz als teurer und umweltschädlicher einschätzen, ist es tatsächlich das genaue Gegenteil. Holz ist momentan die günstigste und umweltfreundlichste Methode um Gebäude zu beheizen. Umweltfreundlich ist diese Art zu heizen, aufgrund der neutralen CO2 Bilanz die dadurch entsteht dass das Holz beim Verbrennen nicht mehr Kohlenstoffdioxid abgibt als der Baum während seiner Lebenszeit aufnimmt. Kostengünstig ist diese Methode, da einmal der Brennstoff sehr günstig im Einkauf ist und andererseits aufgrund der möglichen Förderungen für Holzheizungen. Entscheidet man sich für das Heizen mit Holz, hat man die Wahl ob man mit Holzhackschnitzeln, Holzbriketts oder Holzpellets heizt. Bei dieser Entscheidung sollte man beachten ob man eine Einzelraumbefeuerung vor hat mit einem Ofen oder einem Kamin oder ob man mit einer modernen Holzzentralheizung heizen möchte. Die Einzelraumbefeuerung wird meistens als Komfort- oder Zusatzheitzung bezeichnet und wird meistens neben der normalen Heizung verwendet, daher der Name.

Heizen mit Holz im Überblick

  • Alternative zu Gas und Erdöl
  • Neutrale CO2 Bilanz
  • Günstige Rohstoffpreise
  • Förderungen möglich
  • Einzelraumbefeuerung oder Holzzentralheizung

Interessiert sie genauer wie das Heizen mit Holz funktioniert ? – Dieser Beitrag des ZDF informiert sie umfassend!

Zurück zum Wiki: Immobilien