Hausnummer – Entstehung, Systeme & Verwendung

Hausnummer – Die Bezifferung für Häuser sollte gut sichtbar angebracht sein und am besten auch beleuchtet außerdem hilft sie bei der Zustellung der Post. Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen, von der einfachen Hausnummer zum aufkleben bis hin zur beleuchteten Hausnummer mit schickem Design. Zu kaufen gibt es die verschiedenen Hausnummern bei einem Baumarkt in ihrer Nähe wie zum Beispiel Hornbach, Obi oder Bauhaus.

Hausnummer im Überblick

Wieso gibt es Hausnummern?

Hausnummern sind in verschiedenen Kulturen im Laufe der Zeit mit unterschiedlichen Funktionen und Bedeutungen aufgetaucht. Ab dem 18. Jahrhundert etablierten sich die heute bekannten Hausnummern mit ihren Systemen unter anderem zur Bezifferung der Häuser. So konnte man Häuser besser wiederfinden und eine geregelte Postzustellung wurde dadurch erst ermöglicht. So konnte man erstmals genau verzeichnen wo wer wohnt und auch für Volkszählungen, zur Steuererhebung und zur Rekrutierung von wehrpflichtigen Männern wurden die Hausnummern eingeführt. Die Brandschutzversicherung war ein weiterer Faktor der bei der Einführung der Hausnummern eine große Rolle gespielt hat.

  • Bezifferung für Häuser
  • vereinfacht Post Zustellung
  • Rekrutierung wehrpflichtiger Männer
  • Volkszählungen (Steuern)
  • Brandschutzversicherung

2 Systeme von Hausnummern

Es haben sich mit der Zeit diverse verschiedene Modelle zur Hausnummerierung gebildet. Durchgesetzt hat sich in Deutschland vor allem das Orientierungsnummerierungssystem durchgesetzt. Bei diesem laufen die geraden Zahlen an der rechten Seite der Straße und die ungeraden Zahlen auf der rechten Seite. Die Hufeisennumerrierung  wurde vor allem im alten Preußen verwendet und ist sogar bis heute noch in Ostdeutschland verbreitet. Bei diesem Nummerierungssystem fangen die Zahlen auf der einen Seite der Straße an und auf der anderen Seite ab dem Ende der Straße gehen sie auf der anderen Seite einfach weiter.

  • Orientierungsnummerierung
  • Hufeisennumerierung

Zurück zum Wiki: Immobilien