Eigene Gewerbeimmobilie kaufen – Ratgeber zur Vorgehensweise

Gewerbeimmobilie kaufen – Möchten Sie ein Einzelhandelsunternehmen, einen Dönerladen, ein Tattoostudio, Praxis- und Kanzleiräume, Industrieimmobilien oder ganze Technologieparks kaufen? Vermeiden Sie Fehlinvestitionen und treffen Sie mit uns die beste Entscheidung von Anfang an. Der Kauf einer Gewerbeimmobilie ist eine Investition für Start-ups und Firmeninhaber. Das Unternehmen wächst in der neuen Immobilie. Standort und Auswahlkriterien sind des Gewerbeobjekts stellen die Weichen für die Zukunft der Firma.

Suchen Sie einen neuen Firmenstandort? IhrHausverkauf.de ist der richtige Ansprechpartner für Ihren neuen Standort in Hessen und Rheinland-Pfalz. Unsere langjährige Erfahrung im Ankauf und Verkauf von Gewerbeobjekten zahlt sich für Sie aus! Was beim Kauf einer Gewerbeimmobilie zu beachten ist und wie Sie am besten dabei vorgehen, möchten wir Ihnen kurz vorstellen.

Mit der Bedarfs- und Investitionsanalyse zum Ziel

Wie auch private Immobilen sind die Gewerbeimmobilien in den letzten Jahren deutlich im Preis gestiegen. Angesichts der Kapitalwertentwicklung, kann davon ausgegangen werden, dass die Preise weiter anziehen werden. Wir empfehlen Ihnen, eine umfassende Bedarfs- und Investitionsanalyse zur Vorbereitung des Gewerbeimmobilienkaufs:

  • Welche Art der Gewerbeimmobilie kommt in Frage. Wofür wird sie gebraucht?
  •  Welche Anforderungen werden an die Immobilie gestellt und welche Eigenschaften muss sie haben?
  •  Wie hoch ist das verfügbare Budget?

Standortauswahl – entscheidend für den Erfolg

Welcher Standort ist ideal für das Unternehmen? Welche Vorteile kann und soll der neue Standort der Firma bringen? Wenn Sie eine Kanzlei betreiben und Kunden Sie aufsuchen, könnten bei einer Innenstadtlage ausreichend Parkplätze erforderlich sein. In Stadtrandbezirken kann eine gute Anbindung an öffentliche Transportunternehmen erforderlich sein. Verkaufen Sie Produkte an Ihre Kunden, kann das Ladenlokal in der Fußgängerzone entscheidend für den Erfolg sein. Brauchen Sie nur eine Lagerhalle, kann die Gewerbeimmobilie durchaus in günstigen Stadtlagen gekauft werden.

Für produzierende Betriebe, die regelmäßig An- und Ablieferungen erhalten, ist eine gute Verkehrsanbindung entscheidend. Bei Fahrten durch Wohngebiete können Fahrverbote erteilt werden. Bedenken Sie dabei auch eventuelle Gewichts- und Höhenbeschränkungen der Fahrzeuge, wenn bei der Anfahrt beispielsweise Brücken passiert werden müssen. Auf und um das Gelände muss genügend Platz zum Wenden vorhanden sein. Auch Parkplätze für die Mitarbeiter sind einzuplanen.

Kaufen oder Mieten: Was lohnt sich eher? – Video

Sich für das richtige Objekt entscheiden

Wir unterstützen Sie bei der Eingrenzung der Angebote. Unsere Erfahrung über alle Branchen hinweg sichert Ihnen den bestmöglichen Standort für Ihre Firma, Praxis oder Kanzlei. Wir erkennen nicht nur die Anforderungen an das Objekt, sondern bewerten dies aus einer professionellen Perspektive. Als erfahrener Makler schätzen wir das Potenzial der angebotenen Objekte realistisch ein.

Rechtliche Aspekte prüfen

Schauen Sie sehr genau auf die Nutzungsberechtigungen der Immobilie. Es können sich daraus erhebliche Einschränkungen bei der Nutzung ergeben. Untersagt ist beispielsweise, in einem Geschäftslokal einen Produktionsbetrieb anzusiedeln. Die Berechtigung zur Nutzung als Gewerbeobjekt ergibt sich aus der Baugenehmigung, diese kann jedoch unter bestimmten Umständen geändert werden. Sprechen Sie uns an, für Fragen zur Bauweise, Baugenehmigung und Nutzungsberechtigung von Gewerbeobjekten.

Die ideale Gewerbeimmobilie passt in ihrer Flächenaufteilung, der Statik, der Belichtung und der Raumhöhe zu den Anforderungen Ihres Unternehmens. Reichen die verfügbaren Büroflächen, Lagerflächen und Verkaufsflächen langfristig aus? Kann die Produktion in den Räumlichkeiten untergebracht werden?

Hinzu kommen die Kalkulationen zu Raumhöhe, Statik und Bodenbelastbarkeit, wenn in der Produktion schwerere Maschinen eingesetzt werden. Die Versorgung mit Wasser und Strom muss gesichert sein, ebenso wie Sanitäranlagen und Parkmöglichkeiten für Kunden und Mitarbeiter. Sind nach dem Kauf wichtige Umbauten erforderlich, kostet das nicht nur Geld, sondern auch Zeit und verzögert den Start der Aufnahme der betrieblichen Tätigkeit.

Das Potenzial einschätzen

Wir schätzen das Potenzial Ihrer künftige Gewerbeimmobilie ein. Vermeiden Sie Fehlinvestitionen, teure Umbauten und langwierige rechtliche Auseinandersetzungen. Als IHV erstellen wir ein marktgerechtes Verkehrswertgutachten für die Gewerbeimmobilien und beraten Sie mit Branchenkenntnis zu den Anforderungen und rechtlichen Vorgaben für Ihr Unternehmen. Gemeinsam überlegen wir genau, welche Kriterien das neue Firmengebäude erfüllen muss, und suchen dann die besten Angebote auf dem Markt für Sie.

Außenwerbung und Kundenstopper
Jeder Unternehmer hat grundsätzlich das Recht öffentlich zu werben, um auf sich aufmerksam zu machen. Kundenstopper, dies sind große Plakathalter, die auf besondere Angebote hinweisen, gehören nicht nur in den Fußgängerzonen zum Business. Für das Aufstellen dieser Kundenstopper wird jedoch in der Regel eine behördliche Genehmigung gefordert. Wird der öffentliche Straßenraum für geschäftliche Zwecke beansprucht, muss eine Sondernutzungserlaubnis beantragt werden. Für das Ausstellen der Genehmigung ist das Ordnungsamt zuständig.

Zum öffentlichen Verkehrsraum zählen nicht nur Straßen, sondern auch andere von der Allgemeinheit genutzte Wege und Plätze, wie etwa von Fußgängern und Radfahrern. Sobald dieser vom Unternehmen genutzt werden soll, ist eine behördliche Erlaubnis erforderlich. Wir prüfen gerne für Sie, inwieweit das gewählte Objekt Ihren Vorstellungen entspricht. Wenn Sie wünschen, beantragen wir gerne vorsorglich die erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen für Sie.

Wer braucht eine Gaststättenkonzession?

Ist das eigene Restaurant oder Café ist ein langgehegter Traum? Bevor Pizza, Döner, Steak oder Café Latte dem Kunden serviert werden, muss sich die anvisierte Gewerbeimmobilie einigen Fragen stellen. Für das Betreiben einer Gaststätte muss eine entsprechende Erlaubnis bei der zuständigen Behörde eingeholt werden – im Amtsdeutsch ist dies die Gaststättenkonzession. Damit wird zunächst die persönliche und fachliche Eignung nachgewiesen. Gleichzeitig muss auch belegt werden, dass die Gewerberäume für eine Gaststätte geeignet sind. Letzteres wird mit dem Grundriss belegt, der aufzeigt, dass das Gewerbegebäude ausreichende Plätze, Parkplätze, Küche und sanitäre Anlagen aufweist.

Nutzung des Gehwegs durch Ihre Firma

Im Gastronomiebetrieb besonders gefragt, sind die Außenplätze des Gewerbeobjekts. Im Sommer werden Pizza, Kaffee und Snacks bevorzugt im Freien serviert. Laufkundschaft soll durch die einladende Außendekoration angelockt werden. Für Werbung, Sortiment und Außenplätze auf dem Gehweg ist eine Sondernutzungserlaubnis erforderlich. Wir prüfen und schätzen ein, welche Gewerbeimmobilien für Ihr Vorhaben infrage kommen.

Bei der Erteilung der Genehmigung wägt die Behörde grundsätzlich die Breite des Gehwegs und die vorhandenen Freiflächen ab. Eine Mindestbreite muss für Fußgänger verbleiben. Die Anforderungen sind je nach Kommune verschieden. Wir prüfen für Sie, ob das Ordnungsamt der geplanten Nutzung zustimmt.

In jedem Fall ist eine Sondernutzung für den Gehweg zu beantragen. Werbeschilder, Tische und Stühle zählen nicht zum sogenannten Gemeingebrauch. Daher ist – auch bei ausreichender Breite – eine Sondernutzung immer zu beantragen.

Die passende Immobilie für Existenzgründer

Möchten Sie als Existenzgründer durchstarten? Ob Sie hauptberuflich oder zunächst nebenberuflich eine Existenzgründung anstreben, stellt sich die Frage nach den Räumlichkeiten der neuen Unternehmung. Leidenschaft und Fachwissen bringen Sie mit, wir haben die Branchenkenntnis und kennen die regionalen Märkte in Hessen und Rheinland-Pfalz sehr genau. Gemeinsam finden wir das optimale Gewerbeobjekt für Ihren Unternehmenszweck. Auch bei den KfW Förderprogrammen für Unternehmen beraten Sie die IHV vom ersten Tag an.

KfW Förderprogramme für Unternehmen

Die KfW Bank vergibt als staatliche Förderbank Kredite an freie Berufe, den Mittelstand und Existenzgründer. Niedrige Zinsen, tilgungsfreie Anlaufjahre und lange Laufzeiten sind auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten. Neben dem KfW Förderdarlehen können Unternehmen auch den ERP-Gründerkredit zur zinsgünstigen Finanzierung erhalten.

Vom Arbeitsamt wird ein Gründungszuschuss gezahlt. Weitere Fördermöglichkeiten sind das KfW Startgeld und das ERP-Kapital für die Gründung und Unternehmen, die noch keine drei Jahre bestehen.

IHV – Finden Sie mit uns die passende Gewerbeimmobilie

Wenn Sie Interesse am Kauf einer gewerblichen Immobilie haben, kommen Sie gerne auf uns zu. Der erfolgreiche Kauf der passenden Gewerbeimmobilie ist entscheidend für die Zukunft des Unternehmens. Vertrauen Sie der IHV und unserer langjährigen Erfahrung. Wir kennen die unterschiedlichsten Branchen in Hessen und Rheinland-Pfalz und finden auch für Ihr Vorhaben die optimale Gewerbeimmobilie. Mit der IHV vermeiden Sie kostspielige Fehler und sichern sich einen Traumstart am neuen Standort!

Haus mieten oder doch kaufen? Entscheidungshilfen rund um das Thema Immobilien

Wohnung kaufen leicht gemacht