Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Fakten & Aufgaben

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (abgekürzt auch BImA) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und wird vom Bundesfinanzministerium beaufsichtigt. Sie ist inzwischen der wichtigste Immobiliendienstleister des Bundes. Die Bundesanstalt ist eine der größten Immobilienbesitzerinnen in Deutschland.

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Gründung & Aufgaben rund um Bundesimmobilien

Die Aufgaben der Bundesvermögensverwaltung wurden von der Bundesanstalt übernommen. In diesem Artikel erfahren Sie Einzelheiten über die Gründung und die Aufgaben dieser Bundesanstalt. Außerdem erfahren Sie mehr über das Spartenmodell, welches den Aufbau regelt.

Die Gründung

Gegründet wurde sie zum 1. Januar 2005 durch das Gesetz zur Gründung einer Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Die Aufgaben und das Personal der Bundesvermögensverwaltung wurden übernommen. Die Bundesanstalt wird von einem aus drei Personen bestehenden Vorstand geleitet. Zum einen von dem Sprecher des Vorstands, Dr. Christoph Krupp, der das Facility Management, die Organisation und das Personal zuständig ist, dem Mitglied des Vorstands, Dr. Gert Leis, der für die Informationstechnik, die Verwaltungsaufgaben und die Finanzen zuständig ist und zuletzt dem Mitglied des Vorstands, Paul Johannes Fietz, der für das Portfoliomanagement, den Verkauf und den Bundesforst zuständig ist.

  • Gründung 1. Januar 2005
  • Gesetz zur Gründung einer Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
  • Übernahme von Aufgaben und Personal der Bundesvermögensverwaltung
  • Vorstand: Dr. Christoph Krupp, Dr. Gert Leis und Paul Johannes Fietz

Der Hauptsitz – Bonn

Der Hauptsitz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist in Bonn. Hier wird nach den modernen Standards der Immobilienwirtschaft gehandelt.

Die Adresse:

Ellerstraße 56

53119 Bonn

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben stellt sich vor

https://www.youtube.com/watch?v=RooZmLgt5Ok

Aufgaben – Verwaltung, Bauherr und Umweltschutz

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben kümmert sich um die Verwaltung von Immobilien und Grundstücken des Bundes. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die Aufgaben und das Personal der Bundesvermögensverwaltung übernommen.  Ihr wurde das Eigentum an den meisten inländischen Grundstücken des Bundes übertragen. Insgesamt werden hier 26.000 Liegenschaften verwaltet. Die Liegenschaften, die nicht mehr für Bundeszwecke benötigt werden,  werden von der Bundesanstalt verkauft. Eine weitere Aufgabe besteht darin, dass wenn neue Dienstgebäude gebaut werden müssen, die Bundesanstalt als Bauherr tätig wird. Auch zum Umweltschutz wird durch energetische Sanierungen beigetragen.

  • Errichtung des einheitlichen Liegenschaftsmanagement (ELM)

Mit dieser Aufgabe ist eine optimierte Betreuung dienstlich genutzter Liegenschaften des Bundes gemeint.

  • Vermietung und Verpachtung  von Wohneigentum und Grundstücken
  • Forstliche Dienstleistungen: Forstliche Bewirtschaftung naturschutzfachliche Betreuung des Liegenschaftsvermögens
  • Immobilienmanagement innerhalb der Bundesverwaltung
  • Deckung des Grundstücks- und Raumbedarfs ür Bundeszwecke
  • Immobilienverwaltung und – verkauf
  • Wohnungsfürsorge für Bundesbedienstete
  • Verwertung des Finanzvermögens

Erwartungen

  • Steigerung bei Effizienz, Service und Wirtschaftlichkeit
  • Ergebnis- und Wertsteigerung des Vermögens

Das Spartenmodell – Alles über den Aufbau

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verfügt über ein Portfolio mit Grundstücken, die eine Gesamtfläche von rund 468.000 Hektar aufweisen und 36.000 Wohnungen. Somit gehört die Bundesanstalt mit zu den größten Immobilieneigentümern Deutschlands.

Die unterschiedlichen Aufgaben werden anhand eines Spartenmodells organisiert. Zurzeit gibt es die Sparten:

  • Verkauf
  • Portfoliomanagement
  • Facility Management

Der Bereich Facility Management teilt sich auf in zwei Bereiche. In den Bereich Beschaffung, Überlassung und Verwaltung von Liegenschaften für Dienststellen des Bundes und in die Vermietung und Verpachtung von Wohnungsbestand und andere Liegenschaften.

  • Bundesforst
  • Verwaltungsaufgaben
  • Organisation/Personal
  • Finanzen
  • Informationstechnik

Standorte & die Mitarbeiter

Für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind insgesamt 6.500 Beschäftigte an unterschiedlichen Standorten tätig. Es gibt zurzeit insgesamt neun Direktionen in:

  • Berlin
  • Dortmund
  • Erfurt
  • Freiburg
  • Koblenz
  • Potsdam
  • Rostock
  • Magdeburg
  • München

Immobilienblase – Entstehung & Folgen