Hausverkauf im malerischen Hanau – mit oder ohne Makler?

Hanau ist die Geburtsstadt der Gebrüder Grimm und begeistert mit einem abwechslungsreichen Stadtbild. Die neu gestaltete Innenstadt und die malerische Altstadt vereinen Tradition und Moderne auf gelungene Art und Weise. Zahlreiche Parks und Grünanlagen laden zum Entspannen ein. Aufgrund dieser gelungenen Mischung zieht es viele Menschen nach Hanau. Wenn Sie hier Ihr Haus verkaufen möchten, haben Sie gute Chancen einen geeigneten Käufer zu finden.

Hohe Durchschnittspreise für Immobilien in Hanau

Hanau ist bekannt für sein malerisches Stadtbild, das von Altbauten und Fachwerkhäusern geprägt ist. Je weiter man sich vom Stadtkern entfernt, desto mehr moderne Neubauten tauchen auf, sodass Hanau für jeden Geschmack die passende Immobilie bietet. Viele davon befinden sich im gehobenen Preissegment. So liegt der Durchschnittspreis für eine Immobilie in Hanau bei 3.025,30EUR/m² (Stand 2018) und ist somit deutlich höher als der Bundesdurchschnitt. Außerdem sind die Immobilienpreise seit 2011 beständig angestiegen, sodass Sie beim Verkauf Ihres Hauses Gewinn machen. Aufgrund der hohen Preise haben Interessenten allerdings auch hohe Ansprüche, was die Ausstattung von Häusern und Wohnungen betrifft.

Der richtige Zeitpunkt Ihre Immobilie zu verkaufen

Es gibt verschiedene Momente im Leben, die den Verkauf des Hauses notwendig machen. Wenn Geld benötigt wird, die Kinder ausgezogen sind und sich die Eltern verkleinern möchten sowie im Alter und bei Scheidung denken viele daran Ihr Haus zu verkaufen. Wichtig ist, dass Sie auch marktwirtschaftlich den passenden Zeitpunkt wählen und Ihr Haus nur dann verkaufen, wenn Sie auch einen guten Preis erzielen können. In Hanau ist das aufgrund der aktuellen Marktsituation möglich, sodass Sie momentan Ihr Haus zu jeder Zeit verkaufen können. Wenn Sie Eigentümer einer Immobilie in Hanau sind und diese erfolgreich verkaufen möchten, besteht die Möglichkeit sich an einen Makler zu wenden. Wir von IHV kennen uns auf dem Immobilienmarkt in Hessen im Allgemeinen und in Hanau im Speziellen hervorragend aus und können Ihnen mit unserer Erfahrung zur Seite stehen.

Hausverkauf in Hanau – verschaffen Sie sich einen Überblick

Die meisten Menschen verkaufen in Ihrem Leben nur ein einziges Mal eine Immobilie. Da es sich um eine wichtige Kapitalanlage handelt, sollte der Hausverkauf unbedingt mit einer akribischen Planung vorbereitet werden. Ohne eine gründliche Vorbereitung kann es zu folgenschweren Fehlern kommen, die Sie unter Umständen viel Geld kosten. Fragen Sie sich vorab, ob sich der Immobilienverkauf finanziell lohnt. Muss Geld in eine Sanierung oder Renovierung gesteckt werden? Ist möglicherweise sogar ein Umbau fällig? Müssen Steuern gezahlt werden? Wie ist die Marktlage und wie hoch darf der Preis für die Immobilie sein? Darüber hinaus sollten Sie sich informieren, wie viel Zeit Sie für den Hausverkauf einplanen sollten. Eine Immobilie in Hanau zu verkaufen, ist mit viel Aufwand verbunden. Neben dem Marketing müssen Sie sich um Hausbesichtigungen, Vertragsverhandlungen und vieles mehr kümmern. Diese Aufgaben lassen sich nicht immer entspannt neben dem eigentlichen Beruf erledigen. Ein Zeitplan ist also unabdingbar. Nachdem Sie sich einen Überblick auf die Situation verschafft haben und das ungefähre Ausmaß kennen, sollten Sie sich fragen, ob Sie die Aufgabe selbst bewältigen möchten oder ob Sie sich an einen erfahrenen Makler wenden.

Welche Kosten fallen beim Hausverkauf in Hanau an?

Für den Hausverkauf in Hanau müssen Sie verschiedene Unterlagen zusammenstellen. Durch Kopien fallen nur geringe Kosten an, aber ein Energieausweis muss oftmals neu beantragt werden und kostet zwischen 50 und 80 Euro. Handelt es ich um einen Verbrauchsausweis belaufen sich die Kosten sogar auf 400 bis 500 Euro. Um einen Kaufpreis ermitteln zu können, sollten Sie einen Gutachter beauftragen. Wie hoch die Kosten sind, hängt immer von der individuellen Immobilie ab. Sie können aber mit einer Rechnung zwischen 1800 und 2200 Euro rechnen. Darüber hinaus müssen Sie Geld in das Marketing investieren. Denn um Ihr Kaufangebot publik zu machen, sollten Sie es in verschiedenen Onlineportalen schalten. Dadurch kommt schnell ein Betrag von mehreren 100 Euro zusammen. Wenn Sie sich für einen Makler von IHV entscheiden, müssen Sie die Marketingkosten nicht tragen. Diese sind in der Maklergebühr selbstverständlich erhalten. Üblicherweise wird die Maklergebühr von Käufer und Verkäufer gemeinsam gezahlt. Anders sieht es in Hessen aus. Dort wird die Maklergebühr komplett vom Käufer getragen. Da sich die Stadt Hanau in Hessen befindet, können Sie also von den Vorteilen einer professionellen Unterstützung profitieren, ohne selbst dafür zahlen müssen.

Vermietete Immobilien in Hanau verkaufen – das müssen Sie beachten

as Eigenheim, das Sie selbst bewohnt haben, zu verkaufen, ist schon kompliziert genug. Wenn Sie aber eine vermietete Immobilie veräußern möchten, müssen Sie weitere Schritte beachten. Wenn das Haus zum Zeitpunkt des Verkaufs vermietet ist, dürfen weder Sie noch der neue Besitzer dem Mieter einfach kündigen. Ein Sonderkündigungsrecht greift hier nicht. Der Mieter hat das Recht weiterhin im Haus zu wohnen und seinen Alltag wie gewohnt fortzuführen. Das bedeutet, dass Sie einen Käufer für Ihr Haus in Hanau finden müssen, der die Immobilie mit Mieter übernimmt. Wenn Sie genügend Planungsvorlauf haben, sollten Sie ein bestehendes Mietverhältnis frühzeitig kündigen, damit die Immobilie zum Zeitpunkt des Verkaufs freisteht. Eine vermietete Immobilie zu verkaufen, ist jedoch nicht unmöglich. Damit sprechen Sie einfach einen anderen Kundenkreis an. Viele Interessenten kaufen vermietete Häuser als Wertanlage und bedienen die Hypotheken mit den Miteinnahmen.

Makler übernimmt zahlreiche Aufgaben beim Immobilienverkauf in Hanau

Ein professioneller Makler von IHV begleitet Sie bei Ihrem Hausverkauf und nimmt Ihnen den Organisationsaufwand ab. Wir verfügen über Erfahrung und Fachwissen zum Wohnungsmarkt in Hanau und können den Marktwert Ihrer Immobilie realistisch einschätzen. Der Makler kümmert sich um die Erstellung eines aussagekräftigen Exposés mit ansprechenden Fotos und um die Angebotserstellung in verschiedenen Medien. Er erstellt einen Energieausweis und organisiert die Besichtigungen. Er führt eine Bonitätsprüfung der Kaufinteressenten durch und schlägt Ihnen geeignete Kandidaten vor. Anschließend unterstützt er Sie bei den Vertragsverhandlungen und begleitet Sie bis zur Unterschrift des Kaufvertrags. Der Makler kennt die aktuellen rechtlichen Regelungen und kann Sie so vor schwerwiegenden Fehlern mit möglicherweise finanziellen Folgen bewahren. Er weiß welche Unterlagen für den Hausverkauf in Hanau vorliegen müssen und kann Ihnen helfen diese zu beschaffen, falls sie nicht vorhanden sind. Darüber hinaus kann der Makler aufgrund seiner Marktkenntnis und seiner Erfahrung den besten Preis für Sie herausschlagen, sodass Sie nicht Gefahr laufen Ihr Haus unter Wert zu verkaufen. Außerdem hat der Makler keine emotionale Bindung zu der Immobilie und kann so meist freier und effektiver verhandeln als der Eigentümer. Nicht zuletzt haben Sie mit einem Makler jederzeit einen Ansprechpartner, der Ihnen beratend zur Seite steht. All diese Vorteile kommen Ihnen als Verkäufer spürbar zugute.

Fazit

Die Chancen eine Immobilie in Hanau zu einem guten Preis zu verkaufen, stehen aufgrund der Marktsituation nicht schlecht. Natürlich können Sie versuchen Ihr Haus auf eigene Faust zu veräußern. Dabei müssen Sie aber zahlreiche Hürden überwinden, sämtliche Kosten selbst tragen und viel Zeit mitbringen. Einfacher geht es, wenn Sie sich einen erfahrenen Makler von IHV beauftragen. Wenn Sie eine Immobilie in Hanau besitzen und sich mit dem Hausverkauf überfordert fühlen, dann wenden Sie sich einfach vertrauensvoll an uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter und übernehmen den Hausverkauf für Sie!

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen